Board

Forum-Navigation
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Zitate zum Nachdenken

Die Welt, in der wir leben, lässt sich als das Ergebnis von Wirrwarr und Zufall
verstehen; wenn sie jedoch das Ergebnis einer Absicht ist, muss es die Absicht
eines Teufels gewesen sein. Ich halte den Zufall für eine weniger peinliche und
zugleich plausiblere Erklärung.

Bertrand Russell
1872-1970

Ein deutscher Privatsender – nicht gerade der beste – plant eine "Arbeitslosenshow",
bei der die Zuschauer aus einer Auswahl von Arbeitslosen den "Gewinner" eines
Arbeitsplatzes bestimmen sollen. Na, wenn bei einem solchen Niveau bloß nicht die
Mitarbeiter des Senders bald die eigenen Kandidaten werden ...

Wolfgang J. Reus
1959 - 2006

Die größte Schwäche der Demokratie ist das unheilvolle Zusammenspiel der Egomanie
und der Beutegier der Alphas mit der Dummheit und Bequemlichkeit der Massen.

Prof. Querulix
*1946

Jeder Mensch fürchtet den Tod auf seine eigene Weise. Für
manche ist die Furcht vor dem Tod die Hintergrundmelodie
ihres Lebens, und jede Handlung ruft den Gedanken wach,
dass der bestimmte Augenblick nie wiederkommen wird. Sogar
ein alter Film löst ein Gefühl der Wehmut bei jenen aus,
die ständig daran denken müssen, dass all die Schauspieler
inzwischen zu Staub zerfallen sind.

Irvin David Yalom
* 1931

Das Universum ist, wie es ist. Unser Schicksal ist das, 
was wir daraus machen. Die Welt – um es auf den 
einfachsten Nenner zu bringen – ist so, wie wir sie 
gestalten. Nur weil wir Angst vor dieser Verantwortung 
haben, erfinden wir strafende Götter und denken uns 
in ihrem Namen Gesetze aus, an deren Konsequenzen 
wir dann schuld sind.

Jakob Stern
1843 - 1911

Es sollte als Unhöflichkeit gelten,
dem Leser unnötig Zeit zu nehmen.
Oft lässt sich ein ganz hübscher
Befund auf wenigen Seiten ausdrücken.
Muss man wirklich, damit daraus eine
würdige Dissertation entstehe, den
wirksamen Inhalt auf das Zehnfache
verdünnen?

Eugen Bleuler
1857 - 1939

Der Traum ist eine Psychose,
mit allen Ungereimtheiten,
Wahnbildungen, Sinnestäuschungen
einer solchen.

Sigmund Freud
1856 - 1939