Board

Forum-Navigation
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Aktuelle Situation

12

01.11.2019

Ein Baugerüst am Haus und eine Einbruch-Geräuschkulisse 👿 verursachen eine extreme seelische Panik bzw. Angst.

04.11.2019

Termin bei meiner Fachärztin, mit der Bitte um Hilfe in der Psychiatrie Karlsruhe.

04.11. bis 16.11.2019

Aufenthalt in der Klinik für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin ...

Freitag, 08.11. - Panik bzw. Todesangst in der Wohnung 😈 (Treppenhaus) wegen Geräuschkulisse in einer Nachbarwohnung ... Fußweg zur Polizei, mit der Bitte in die Psychiatrie gefahren zu werden.

17.11.2019

Extreme Probleme und Streit mit meinem Vater 👿 ... Anruf wegen Krankenwagen ... der ruft Polizei ... fahren mich ungewollt in die schlechte KA-Psychiatrie ...

18.11.2019

Zugfahrt nach Paris ... eine Übernachtung ... Rückfahrt über Frankfurt ... ohne Hotelzimmer ... die Nacht im Foyer vom Klinikum Frankfurt ...

Weiterfahrt nach Berlin ... eine Nacht in einer Gästewohnung in Eberswalde ... zu Besuch bei Bodo Bodenstein ...

Sechs Tage Berlin ... in drei verschiedenen Hotels ... da es ohne vorherige Buchung nicht anders möglich war ...

 

 

27.11.2019

Zugfahrt nach Landsberg am Lech, um Verwandte zu besuchen ... Übernachtung im Hotel ...

07.12.2019

Bahnreise nach Hamburg ... gebucht für drei Tage ...

 

... aus der Kurzreise wurde ein Urlaub in Hamburg. Das Hotel ist günstig und gut. Mein Rückfahrt-Ticket ist bis zum 06. Januar 2020 gültigt.

 

06.01.2020

Rückfahrt vom tollen und milden Hamburg (Tor zur Welt) in das kalte Beamtenloch Karlsruhe.

 

Wegen dieser ganzen Geschichte im November 2019 wurde ein Polizeibericht an die Führerscheinstelle gesendet. Nun wird meine Fahrtauglichkeit für das Führen von Kraftfahrzeugen in Frage gestellt. Deswegen muss ich ein kostenpflichtiges Gutachten von einem Facharzt erstellen lassen. Ansonsten wird mein Führerschein ebenfalls kostenpflichtig entzogen.

Schizophrenie - was soll man sagen? Diese tolle Schublade von Herrn Eugen Bleuler macht aus Mitmenschen nur fragwürdige Spinner.

Man sollte doch besser die vielen Raser- und Drängler-Psychopathen zum Gutachter schicken oder sofort in die nächste Psychiatrie einweisen.

Ich bin durch diese Umstände bzw. Missverständnisse also gezwungen ein Gutachten zum Erhalt meiner Fahrerlaubnis vorzulegen. Vorab hatte ich schon einen Rechtsanwalt beauftragt. In der Hoffnung einen anderen Weg zu finden, da ich mit der Arbeit vom Polizeirevier Karlsruhe-Waldstadt nicht zufrieden bin. Mit einer Fristverlängerung bis zum 20.03.2020 muss nun das Gutachten vorliegen.

Nur wegen dem massiven Ärger mit meinem 92-jährigen Vater, der mich mit seiner mehrfachen Falschaussage, bei der Polizei belastet hat. Langfristig plane ich deswegen einen Umzug nach Norddeutschland, mit Nähe zur Nordsee, um mir weiteren Ärger mit einem Weltkriegssoldaten in der Beamtenstadt zu ersparen.

Mittlerweile habe ich die beiden Psychotherapeuten in Karlsruhe, die ein Gutachten erstellen, per Mail angeschrieben. Der eine schließt seine Praxis Ende März. Die andere Ärztin hat erst im April einen Termin frei.

➡ ➡ 

 

Die Kosten für das Gutachten sind von mir selbst zu tragen und belaufen sich zwischen 420 und 1100 Euro je nach Umfang der für erforderlich gehaltenen Zusatzuntersuchungen. Außerdem wird der Rechtsanwalt mit Sicherheit noch eine Kostenrechnung von mindestens 400 Euro senden.

Tolles deutsches Recht - wie pflichtbewusst die Polizei doch arbeitet. Und die alten Herrschaften dürfen fahren bis es kracht. Höchstens mal ein Sehtest für 40 Euro. 

 

12